Wandern

La Palma gilt als die vegetationsreichste Insel der Kanaren. Die Schönheit der Insel zeichnet sich durch großartige, vielfältige Landschaftsformen aus, woran sich vor allem die Wander- und Naturbegeisterten erfreuen.

Von Wanderungen durch unterschiedliche Klima- und Vegetationszonen, durch Bananenplantagen und Weinfelder, durch Kiefern- und Baumheidewälder, durch tiefeingeschnittene Schluchten im Norden und Vulkankrater im Süden, kurze Spaziergänge zu Aussichtspunkten unternehmen, bis hin zu Touren in nahezu unberührten Berglandschaften wird lauffreudigen Naturfreunden alles geboten.

Ein Besuch in den „Parque Nacionale de la „Caldera de Taburiente“ zählt zu den Höhepunkten eines Aufenthaltes auf La Palma. Das Herz des Nationalparks bildet die Caldera de Taburiente (einer der größten Senk-Krater der Welt), ein riesiger Kessel mit einem Durchmesser von ca. 10 km. Die Wände der Caldera erreichen Höhen von über 2000m, höchste Erhebung des Kraterrandes ist der „Roque de los Muchachos“ (2426 m über dem Meer).

Aufgrund der gigantischen, vulkanischen Formation, dem Reichtum an seltenen Pflanzen sowie zahllosen Wasserläufen und Quellen wurde die Caldera de Taburiente zum Nationalpark erklärt. La Palma, auch für Wanderer- und Naturliebhaber ein Paradies!

Ausführliches Kartenmaterial erhaltet Sie von uns.

Gerne helfen wir auch bei der Buchung von geführten Wanderungen weiter. Am besten aufgehoben sind Sie da bei Natour Trekking, die schon seit Jahren mit uns zusammen arbeiten!

Wandern auf La Palma
Wandern auf La Palma

Bilder

Wandern auf La Palma